· 

HUNKEMÖLLER x NACHHALTIGKEIT

Dieser Blogartikel ist in Zusammenarbeit mit Hunkemöller entstanden.

Foto: Lisamarie-Schiffner x Hunkemöller
Foto: Lisamarie-Schiffner x Hunkemöller

Nachhaltigkeit und Unterwäsche müssen nicht immer getrennt voneinander betrachtet werden. Hier zeigt uns Hunkemöller mit seiner Rubrik nachhaltige Unterwäsche nämlich ganz genau, dass Umweltschutz und Sexiness sich nicht gegenseitig ausschließen müssen.

In ihrem Programm "Together Tomorrow" wird noch einmal deutlich, wie wichtig der ganzheitliche nachhaltige Ansatz für das Unternehmen ist. So setzt Hunkemöller sich gegen Geschlechterdiskriminierung, Kinder- & Zwangsarbeit, Wasserverschmutzung und für existenzsichernde Löhne, ein sicheres & gesundes Arbeitsumfeld und den Tierschutz ein.

In ihrem Nachhaltigkeitsbericht geht es z.b. um die Minimierung des CO2 Fußabdrucks, der Abfallreduzierung durch Recyceln, Energieeinsparung & der Optimierung von Logistik & Transport. Zusätzlich setzt sich Hunkemöller für die Reduzierung von Einwegkunstoffen ein indem bspw. die Verpackungen optimiert werden und für Tüten beim Kauf im Geschäft eine Gebühr erhoben wird, die an Wohltätigkeitsorganisationen gespendet wird. 

"Pelz, Federn und Leder abzulehnen, ist sexy!" - dieser Leitsatz verspricht, dass Hunkemöller bei der Produktion seiner Produkte auf den Tierschutz acht gibt - und das nicht nur, weil sie auf Leder, Federn & Pelz verzichten.

Ebenfalls ein großer Punkt, gerade in der Rubrik nachhaltige Unterwäsche, ist das Spenden von Kleidung aller Art! Denn nicht nur mit noch tragfähigen Kleidungsstücken kann anderen Menschen geholfen werden. Auch mit nicht mehr tragfähigen Kleidungsstücken. Denn diese werden so verarbeitet, dass Marken wie Hunkemöller diese Stoffe zur Verarbeitung neuer Kollektionen nutzen können und somit weniger Ressourcen verbraucht werden.

 

Wann hast du das letzte Mal deine Kleidung gespendet?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

K o n t a k t